Topos Hechenberg - Karwendel

5.10.2007 Der Hechenberg steht vor den Toren Innsbrucks, zieht die Aufmerksamkeit jedes Bergsteigers auf sich und obwohl es mittlerweile über 10 Routen durch diese Wand gibt wird dieser berg in der Führerliteratur völlig ignoriert. Zu Unrecht, denn ein "Bachmannpfeiler" wird sicher öfter geklettert als so mancher berühmte Karwendelkassiker. Deswegen hier der Versuch, alle Routen zu erfassen.

1. Schiestl Dachl (Versuch aus den 70er Jahren), leider keine Infos bekannt.

2. Der vergessene Pfeiler (Jöchler-Zenz 1996) 7-

3. Auckenthaler-Schmidhuber (1933) 5-

4. Südverschneidung (Schistle Brandstätter 1977) 7

5. Ausstiegsvarainten links 6 (Jöchler), links und dann geradehoch vermutlich 6+/A0

6. Viaggio nel passato (Scherer-Stöhr 2003) 9

7. Pfeilerkombination (Scherer-Versin 2003) 7- bzw 8-

8 Bachmannpfeiler (Bachmann-Stöger 1949) 6+

9. Variante Spitzenstätter-Schoißwohl (1963) 7-

10. Auckenthaler-Kiechl (1934) 6

11. Diagonalweg (Oberhauser-Haas 1994) 5+

Zu einer generellen Beschreibung: hier