Prime Time

dzt. wohl schwerste Tour an der Reps

Neue, ziemlich technische aber dafür schwere Tour auf Superfels an der Reps-Wand

Erstbegangen von Klaus Grössinger und Peter Manhartsberger (www.kunig.at) im Sommer 2019

Erste RP der Direktvariante: Much Mayr am 11.9.2020 - Bewertungsvorschlag "sicher 8b".. (RP der Umgehungsvariante - immer noch 7c+/8a steht noch aus und ist freigegeben)

Zustieg:
siehe aktueller Karwendelführer (Panico-Verlag) - Einstieg rechts von "Bike2Crack"

Abstieg:
Abseilen über die Tour

Material:
nur Express notwenidg (bis zu 16 Stück in der Direktvariante)

Tipps für Wiederhohler:
Die erste Seillänge startet überraschend tricky und tendiert vom Wandfuß weg für 5-10m zu Nässe. Sie trocknet aber auch oft innerhalb eines Tages wieder gut ab. Für die direkte Schlüssellänge braucht man ca. 16 Expressschlingen (eine davon sollte man verlängern für den Rotpunktversuch). Prinzipiell ist diese gut zu klettern, nur im Riss befindet sich noch etwas Erde, die man aber mit einer Drahtbürste gut wegputzen kann. Grundsätzlich sind die Felsqualität und die Linie einfach der Hammer! Man klettert oft an den einzig kletterbaren Strukturen, links und rechts der Linie scheint die Wand oft für 30, 40m strukturlos zu sein. Es ist wirklich spektakulär! Ich habe noch vor, in der Umgehungsvariante ein, zwei Haken umzusetzen und die Schlüssellänge(n) noch etwas zu putzen.