Karwendel - Neutour in der Speckkarplatte - 'e bike' 9-, 260 m, 9 Sl im Juli 2013 von Scherer Reini und Fuchs Engelbert.

Engl in der 1 Länge vom Coach Crack (eher 8- statt 7+).

Engl in der Schlüsselseillänge - Plattenkletterei im unteren 9 Grad .

Reini beim Abseilen im Abendlicht

19.07.1013 Die perfekten Wetterbedingungen bescheren derzeit haufenweise alpine Erstbegehungen. So konnten auch die beiden Osttiroler Reini Scherer und Engelbert Fuchs in zwei Tagen eine neue Route in der nordseitigen Speckkarplatte eröffnen. Ein super Mix aus Riss- und Wandkletterei im kompakten Fels ist dabei herausgekommen. Lediglich zwei kurze Passagen im leichten 4er Gelände sind etwas brüchig und mit Vorsicht zu genießen (Start 5 Länge und Mitte 9 Länge). Zur moralischen Sicherheit wird ein kleiner Satz Camalot empfohlen, ansonsten ist die Routen mit Bohrhaken gut abgesichert und mehr als nur empfehlenswert. Abseilen: schräg über die Route eventuell mit Einhängen einiger Zwischensicherungen.

Einstieg: bei Woodstock (Nr 4) und dann hinüberqueren zum Einstieg von Coach Crack.

Die Schwierigkeiten im Einzelnen: 6, 1, 8-, 7, 8+, 9-, 7+, 7+, 7