Einschränkungen Weltcup/European Open

..dafür mehr Kapazität ab 10. Juni!

Hinweise zu weiteren Öffnungsschritten ab 10. Juni und zu den Rahmenbedingungen beim Weltcup vom 22. – 26. Juni 2021 (Lead, Boulder, Paraclimbing und Speed EC).

Angesichts der fallenden Zahlen im Zusammenhang mit Covid-19 kommen ab dem 10. Juni weitere Erleichterungen auf uns zu. Es freut uns euch mitteilen zu dürfen, dass ab diesem Datum Outdoor die Maskenpflicht fällt, wir das Bistro wieder bis 23 Uhr offenhalten und die Kapazitäten im Kletterbereich erhöhen können. Die Zutrittstests (3G) und die Maskenpflicht Indoor bleibt aufrecht.


Gleichzeitig kommt es aber auf Grund der Vorbereitungen zum Weltcup vom 22. – 26. Juni bereits ab dem 6. Juni zu den ersten Beeinträchtigungen.  

Im Seilklettern werden Outdoor ab Sonntag, dem 6. Juni Routen gebaut, sodass dieser steile Wettkampfbereich bis Anfang Juli nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Auf der Rückseite kann mit Ausnahme der Bewerbstage weiterhin geklettert werden, wir werden einen eigenen Zugangskorridor für euch einrichten.

Auf den Parkplätzen kommt es ab Donnerstag, dem 10. Juni zu großen Behinderungen, da eine zusätzliche Boulderwand aufgestellt werden muss.

Bouldern: Spätestens ab dem Wochenende zum 19. Juni muss auch der Boulderbereich Outdoor für den Weltcup geschlossen werden.

WICHTIG: Auf Grund der Covid-19 Verordnung für Veranstaltungen muss an den beiden Qualifikationstagen für Lead und Bouldern (23. / 24. Juni) die gesamte Kletteranlage geschlossen werden. Wir bitten um Verständnis.

Leider sind zu den Bewerben keine Besucher zugelassen. Die Veranstaltung kann aber im Life Stream des IFSC und auf ORF mitverfolgt werden. Weitere Infos zum Zeitablauf und zur Veranstaltung findet ihr auf: www.austriaclimbing.com.

Die gute Nachricht: Ab Juli gibt es Outdoor dann wieder viele neue Routen und Boulder in den steilen Wettkampfbereichen.

 

 

Euer KI Team