Brandjoch-Südwand "Inschbrugg gwinnt" und "Schneekar Ralley"

David Pitschmann am Stand der 6. SL hoch über Innsbruck - links ist der klass. Brandjoch-Südgrat gut zu erkennen.

Wandbild mit "Inschbrugg gwinnt"(rechts) und "Schneekar Ralley" (links inkl. Seillängen-Beschreibung)

Wandbild vom Brandjochkruez aus mit dem Routenverlauf im oberen Teil durch die markanten Platten - durch die gestufte Wand links führt die Schneekar Ralley

Topo "Innschbrugg gwinnt"

in der Schneekar Ralley

Neutouren vom Schneekar aufs vordere Brandjoch

"Innschbrugg gwinnt"

Bereits im Sommer 2015 richteten David Pitschmann und Niko Janovsky eine Tour durch die Südwand des vorderen Brandjochs auf der Nordekette ein.

Die Tour bewegt sich überwiegend im 7. Grad. erster Teil leichter aber brüchig. Ihr Bewertungsvorschlag lautet: 5-, 2, 6, 6, 7+/8-, 7,7,2,7,6+ und ca. 300m (2) zum Gipfel) - Bestätigung noch ausstehen bzw. Änderungsvorschläge erwünscht!

Der Zustieg beträgt ca 2,5 Stunden und als Material werden ein 60 m Halbseil, 8-10 Express. 3D-Cam Set 0,3 - 3 benötigt. Alle Stände sind gebohrt (1.2 NH)

Zustieg: entweder über die Aspachütte oder den Brandjochboden ins Schneekar und dieses (weglos) hinauf - Einstieg etwas links eines mafrkanten Turms.

Abstieg: entweder über den Ostgrat zum Frau Hitt Sattel oder über den Südgrat (III) zum Brandjochkreuz absteigen.

Schneekar Ralley

Im November 2015 erfolgte von Stefan Dürrbeck und Gef. eine weitere Erstbegehung:

Kein fixes Material in der Tour (mal abgesehen vom "Markierungshaken" am Ausstieg der nicht mehr runter wollt vom Berg ;o )! Routenverlauf siehe Wandbild mit Topo, Einstieg etwas rechts vom tiefsten Punkt der Wand in einem kleinem "Kessel" (Steinmann).

Bewertungsvorschlag ~ V (kurze Stelle VI)
Wandhöhe laut AV-Führer 250 m bis Südgrat

Zu- und Abstieg: siehe oben

Material: Satz Cams (BD #0,3 - 4; auf die Großen könnte vermutlich auch verzichtet werden, dafür würden mehr Kleine sicher nicht schaden ..), Satz Keile, mehrere Haken + Hammer! (Standplätze lassen sich nur stellenweise mit mobilen Sicherungsmittel einrichten, daher Hammer und Haken unbedingt erforderlich!).

 

TAB (Touren-Abschluss-Bier (c) Adi Stocker) für beide Routen: Rauschbrunnen und/oder Höttinger Alm ;o)